Null – Wikipedia

Poker Begriffe

Review of: Poker Begriffe

Reviewed by:
Rating:
5
On 13.05.2020
Last modified:13.05.2020

Summary:

Ist, bevor eine Auszahlung. - In einer Auflage von ca.

Poker Begriffe

Unser Poker Glossar enthält nicht nur übliche Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die sich auf Online Poker beziehen. Sie müssen. Equity. Der "rechtmäßig" vom Spieler zu erwartende Anteil am Pot. Heads Up. "Zweikampf".

Liste von Pokerbegriffen

Lernen Sie die richtigen Poker-Begriffe mit dem Poker-Glossar von poker. Vertiefen Sie Ihr Verständnis des Spiels durch den aktuellen Poker-Wortschatz. Willkommen im Poker-Glossar von poker. Haben Sie sich jemals gefragt, was der Pokerbegriff bedeutet, der immer wieder auftaucht? Dank des. Wer ein erfolgreicher Pokerspieler werden möchte, muss die Poker Fachsprache beherrschen. Die wichtigsten Fachbegriffe im chrisbeckersmusicstore.com Glossar.

Poker Begriffe Ähnliche Hinweise Video

POKER - BEGRIFFE einfach ERKLÄRT - Folge 1 Buchstabe A wie Ante

Poker Begriffe
Poker Begriffe

Beim Verfassen der Rezension von Poker Begriffe Casino war die Website im alleinigen Besitz einer Curacao eGaming-Lizenz. - Poker Glossar: Das ABC der wichtigsten Begriffe

Offsuit Die Karten haben unterschiedliche Farben. Manchmal impliziert es Widerwillen, die Hand zu verlassen. Fifth Street 1. Werden z. Action. (1) Die Gelegenheit zur aktiven Beteiligung am Spiel. Backdoor. "Hintertür". Call. Das Mitgehen mit einem vorangegangenen Einsatz bzw. Dealer. "Kartengeber". Bubble Play Bezeichnung für die Spielweise am Bubble. Verzicht darauf, Wm Spiele Tipps in den Pot einzuzahlen, jedoch immer noch mitziehen beziehungsweise erhöhen zu können, falls dies ein anderer Spieler macht. Fish Fisch ein unerfahrener oder schlechter Spieler. Wenn alle Spieler Post-Flop checken, es also keinen Einsatz gibt und die nächste Karte kostentlos auf den Tisch kommt, spricht man von einer "free card".
Poker Begriffe

Sind z. In den meisten Card-Rooms verboten. Oft muss man seine fertige Hand durch Erhöhungen oder Wetten davor beschützen, dass sich andere Spieler verbessern und einen schlagen.

Turnier um sich für ein anderes Turnier zu qualifizieren, auch Satellite genannt. Nicht wünschenswert. Ein ausgeschiedener Spieler oder ein Zuschauer, der bei einem Pokerspiel um den Tisch herumsteht.

Pokervariante mit 5 Wettrunden. Jeder Spieler erhält erst 2 verdeckte- und 1 offene Karte, gefolgt von der 1. Danach erhalten die Spieler 3 offene Karten, jeweils gefolgt von einer Wettrunde.

Am Schluss erhält jeder Spieler eine verdeckte Karte, gefolgt von der 5. Die schlechtesten 5 Karten gewinnen.

Eine Geldsumme, die der Spieler bezahlt, um sich während eines Turniers wieder einzukaufen, wenn er pleite ist.

Man hat einen Draw, aber wenn dieser Draw kommt, bekommt der Gegner gleichzeitig einen Draw mit dem er die eigene Hand schlagen kann.

Das absichtliche Vorspiegeln eines Tells, um den Gegner zu verwirren. Zum Beispiel absichtliches Zittern der Hand, um Stärke vorzutäuschen. Auch Cash-Game genannt.

Ein Spieler, der sich durch die Gemeinschaftskarten verbessert und gewinnt, obwohl seine Chancen sehr schlecht waren. Siehe auch Suck-Out.

Man braucht nach dem Flop zwei bestimmte Karten, um seine Hand zu vervollständigen. Siehe auch Backdoor. Fast Fold Poker im Online-Bereich.

Wenn man aufgibt, wird man augenblicklich an einen neuen Tisch gesetzt und muss nicht auf das Ende der Hand warten.

Sich in seinem Wettverhalten zurückhalten, ungeachtet der Tatsache, dass man eine sehr gute Hand hat. Meistens will man die echte Handstärke verstecken, um den anderen in sich hineinlaufen zu lassen.

Siehe auch Slow-Play oder Trapping. Der Sandwich Effekt beschreibt das Phänomen im Poker, das es umso schlechter für einen Spieler ist, je mehr Spieler noch nach ihm an der Reihe sind.

Eine Gemeinschaftskarte, die es wahrscheinlich macht, dass ein anderer Spieler eine höhere Hand hat. Wetten oder erhöhen, obwohl die Hand nicht die beste ist, aber noch mit der Chance seine Hand zu verbessern.

Pokervariante mit fünf Wettrunden. Jeder Spieler erhält erst zwei verdeckte und eine offene Karte, gefolgt von der ersten Wettrunde. Danach erhalten die Spieler drei offene Karten, jeweils gefolgt von einer Wettrunde.

Am Schluss erhält jeder Spieler eine verdeckte Karte, gefolgt von der fünften und letzten Wettrunde. Die besten fünf Karten gewinnen.

Die fünfte und letzte Wettrunde beim Seven-Card-Stud, bei der jeder Spieler sieben Karten, vier offene und drei verdeckte, vor sich liegen hat.

Eine Turnierform, bei der man sich erst durch einen Sieg an einem Vorrundentisch für den Final-Table oder den nächsten Shootout-Tisch qualifizieren muss.

Zeigt das Ende eines Spieles an. Eine Wette zwischen zwei oder mehr Spielern, die unabhängig vom derzeitigen Pot ist. Meist verboten.

Ein Turnier ohne feste Anfangszeit, das losgeht, sobald sich eine bestimmte Anzahl Spieler eingefunden hat. Eine Unterseite eines Netzwerkes.

Spieler, die online bei verschiedenen Skins eines Netzwerks spielen, können zusammen am gleichen Tisch spielen, auch wenn sie nicht bei dem selben Skin spielen.

Siehe auch Sandbagging oder Trapping. Fällt unter schlechtes Benehmen im Poker, weil es den unterlegenen Opponenten unnötig quält. Ein Spieler schont einen anderen Spieler, indem er nicht oder nur niedrig gegen ihn wettet oder erhöht.

Turnierformat auf PokerStars. Wenn ein Spieler wettet, einanderer mitgeht und der nächste Spieler erhöht, macht der letzte Spieler ein Sqeeze-Play.

Ein Straight-Flush mit den Karten A Die Karten müssen dieselbe Farbe haben. Wenn alle nur mitgehen, so hat er noch mal das Recht zu erhöhen, wie ursprünglich die Big-Blind.

Eine Wette oder Erhöhung, die nicht auf einmal, sondern in mehreren Schritten gelegt wird. Ist in allen Pokerspielen verboten.

Wenn der andere Spieler am Ende mit einer völlig unwahrscheinlichen Kombination gewinnt. Ein schlechter Pokerspieler. Spieler 2 kann im besten Fall den Pot teilen.

Spieler 1 hat daher einen "Freeroll". Ein Guartanteed Prizepool ist die Mindestsumme, die ein Turnierpreispool beträgt.

Der Turnierveranstalter garantiert also einen Gesampreispool, egal wie viele Spieler an diesem Turnier teilnehmen.

Ein hoher Guaranteed Prizepool zieht häufig viele Spieler an. Bei einem Heads-Up stehen sich zwei Spieler gegenüber.

Dies kann in einer einzelnen Hand oder auf Grund der Turniervariante der Fall sein. High Roller sind Spieler, die mit einem hohen Einsatz spielen.

Einige Turniere werden als High-Roller Turniere bezeichnet, da der Grundeinsatz wesentlich höher ist, als bei "normalen" Turnieren. Die Hole Cards sind die Startkarten und werden auch Handkarten genannt.

Sie sind also die 2 Starkarten, die jeder Spieler zu Beginn einer Runde verdeckt zugeteilt bekommt. Der "Kicker" ist die Beikarte, die bei gleicher Handstärke über den Sieger entscheidet.

Wenn zwei Spieler also beim Showdown die selbe Handstärke aufweisen entscheidet der Kicker über den Sieger. Hier wird die Höhe des Kickers gewichtet.

Der Spieler, der den ersten Einsatz tätigt ist der Lead-Spieler. Er führt also zuerst eine Action aus. Das Limit ist der maximale Einsatz der pro Runde gesetzt werden kann.

Bei No Limit Hold'em gibt es sozusagen kein Limit. Man kann zu jeder Zeit Alles setzen und All-In gehen. Er besagt, dass man den Einsatz in Höhe des Big Blindes bezahlt, ohne diesen zu erhöhen.

Ein Spieler der Loose spielt, spielt wesentlich mehr Hände als der Durchschnitt. Das Gegenteil von Loose ist Tight. Als "Monster" wird eine sehr starke Hand bezeichnet.

Den Ausdruck findet man vor allem in der Umgangssprache vieler Pokerspieler wieder. Als Muck bezeichnet man den Stapel der Karten, die "verbrannt" werden, also nicht mehr Teil des Spiels sind.

Gepasste Gefoldete Karten gehen in den Muck. No-Limit bezeichnet eine Einsatzvariante, bei der zu jeder Zeit alle eigenen Pokerchips gesetzt werden können.

Wenn jemand die "Nuts" hat, dann hält er die passenden Startkarten, die zusammen mit den Gemeinschaftskarten das Bestmögliche Blatt bilden. In dem Fall hält der Spieler die Bestmögliche Hand.

Die Nut Straight. In dem Falle aber nur solange keine Flushkombination auf dem Board liegt. Als Beispiel sind 7 Herz und 9 Pik offsuit.

Das Gegenteil von offsuit ist Suited. Open bezeichnet die erste Action, die ein Spieler am Tisch macht und die damit die Runde eröffnet.

Folds zählen nicht als Open. Hält man eine Overcard, so ist eine der beiden Startkarten Höher als die höchste Gemeinschaftskarte.

Dann hat man kein Paar getroffen, hält aber zwei Overcards. Als Position bezeichnet man die Position die man am Tisch einnimmt.

Als Postflop bezeichnet man das Spiel, dass nach dem Legen des Flops passiert. Das Gegenteil zu Postflop ist Preflop. Zu den Einsätzen gehören Antes, Blinds und alle sonstigen Einsätze.

Back-Raise Bei einem Einsatz ohne zu erhöhen mitgehen, doch nach einer vorgenommenen Erhöhung nochmals erhöhen. Welches Blatt der Verlierer halten muss, um Anspruch darauf zu haben, wird allgemein bekannt gegeben und hängt von der Höhe des Preises ab, etwa: Minimum ein Vierling in Jacks.

Auch wird meist verlangt, dass der Spieler zwei der Karten davon im Bunker hält. Der Preis wird hier natürlich an den Verlierer des Pots bezahlt. Bet Einsatz 1.

Blank eine Karte, die die Situation für keinen Spieler entscheidend verändert. Blaze eine der inoffiziellen Pokerkombinationen: eine Hand bestehend aus fünf Bildkarten z.

Ein Blaze schlägt zwei Paare also insbesondere auch zwei Asse und zwei Könige , verliert aber gegen einen Drilling.

Bluff Ein Spieler versucht seine Mitspieler durch hohe Einsätze dazu zu bringen, aus dem Pot auszusteigen, obwohl er eine schwache Hand hält.

Bottom End die schlechtestmögliche Straight. Boxed Cards werden üblicherweise einfach ignoriert. Bring-In ein Einsatz, den der Spieler mit der niedrigsten beziehungsweise höchsten Kombination aus den offenen Karten bringen muss.

Broadway die bestmögliche Straight , also diejenige von 10 bis Ass. Bubble Blase Die Phase eines Pokerturniers , in der nur noch wenige Spieler ausscheiden, bis die Geldränge erreicht sind.

Bubble Play Bezeichnung für die Spielweise am Bubble. Durch die extremen Umstände viele Spieler haben Angst, jetzt aus dem Turnier zu fliegen weicht die korrekte Spielweise hier massiv von allen anderen Turnierphasen ab.

Bullets Bezeichnung für ein Ass-Pärchen. Bully auch Big-Stack-Bully. Bezeichnung für sehr aggressiven Spieler, der mehr als das Doppelte an Chips als der aktuell Zweitplatzierte hat.

Busted ein Spieler, der aus einem laufenden Spiel ausscheidet. Ebenso wird die Position des Spielers, der in der aktuellen Runde der Kartengeber ist, als Button bezeichnet.

Man sagt: Der Spieler befindet sich auf dem Button. Burn Cards Karten, die vor jeder Gemeinschaftskarte abgelegt werden. Call mitgehen Ein bestehender Einsatz wird gezahlt.

Calling Station ein Spieler, der sehr viele Einsätze callt, anstatt selbst zu erhöhen oder zu passen. Oftmals wird das Cap aufgelöst, wenn nur zwei Spieler in einer Hand verbleiben.

Check schieben Ein Spieler gibt, ohne einen Einsatz zu bringen, an den nächsten Spieler weiter. Check-Raise schieben-erhöhen Als erstes checken um dann, wenn jemand setzt, zu erhöhen.

Chipleader der Spieler, der die meisten Chips besitzt. Der eigentliche Chip Race ist dann das Ausspielen eines aus den nicht umtauschbaren kleineren Chips bestehenden Pots.

Chop 1. Blinds setzen 5. Collusion Mehrere im selben Spiel involvierte Spieler verschaffen sich durch unerlaubte Absprachen oder Zeichen einen Vorteil.

Completion Vervollständigung eine Art des Einsatzes bei einem Studspiel. Connectors Verbinder zwei oder mehr Karten, die direkt hintereinander liegen und damit erhöhte Chance auf eine Straight bieten.

Continuation Bet ein Einsatz, der von dem Spieler gebracht wird, der schon in der vorigen Setzrunde gesetzt hat. Countdown der Dealer zählt nach einer Spielrunde die Karten des Decks, um sicherzugehen, dass es vollständig ist.

Counterfeit Die Karten eines Spielers werden mit einer neuen Karte zwar nicht schlechter, machen es aber wahrscheinlich, dass sich die Hand des Gegners verbessert hat.

Cow eine Vereinbarung zweier Spieler, sich das Eintrittsgeld und die Prämie für ein Turnier zu teilen. Cut Card Bezeichnung für die Karte, die man beim Abheben unter das Kartendeck legt, sodass die unterste Karte beim Geben abgedeckt ist und nicht erkannt werden kann.

Cutoff der zur Rechten des Dealers sitzende Spieler. Dark Ein Spieler führt eine Setzaktion aus, bevor die nächste Karte überhaupt aufgedeckt ist beispielsweise Check in the Dark.

Dead Blind ein Blind , der von einem Spieler gebracht wird, obwohl er gar nicht anwesend ist. Dead Hand eine Hand, die von einem Spieler aus einem bestimmten Grund nicht gespielt werden darf.

Deal 1. Karten austeilen 2. Deal it Twice siehe Run it Twice. Dealer Der Spieler, der auf dem Button ist, wird als Dealer gekennzeichnet.

Er gibt die Karten, es sei denn, er wird durch die Anwesenheit eines Croupiers von dieser Pflicht entbunden Casino, Turniere etc. Wir bedanken uns im Voraus für Deine Hilfe!

Vielen Dank für die Benutzung dieser Webseite! Wir freuen uns wirklich über Deine Anregungen, Tipps und deine Kritik!

Was möchtest Du tun? Frage Pflicht.

Hast du genug gesammelt, Poker Begriffe Slots Village auch 2020 noch bei Spielern so beliebt und. - Navigationsmenü

Sie kommen an die Reihe und müssten nun sechs Chips bezahlen, Deutsche Rennfahrer Legenden mitzugehen - was "Pot Odds" von oder ergibt. poker game - Pokerspiel: Last post 02 Nov 03, Interview with parliamentary president Mahdi Karrubi about the nuclear poker game being play 1 Replies: Poker-Begriffe: Last post 25 Apr 07, Small Blind; Big Blind Flop; Turn (Card); River (Card) Burn Cards Hole Cards Kicker (Card) 0 Replies: Poker terms: Last post 21 Sep 09, chrisbeckersmusicstore.com is the world's leading poker website. Among other things, visitors will find a daily dose of articles with the latest poker news, live reporting from tournaments, exclusive videos. In poker there are only five different betting actions to remember, depending on whether or not anyone has already made a bet on this round. Let's start with your options when someone has already placed a bet (known as opening the betting). If you do not like your hand you can fold, relinquishing your cards and taking no further part in the hand. Any money that you have already contributed to the pot is lost. Copyright © , Rational Intellectual Holdings Limited. All rights reserved. This website is operated by TSG Interactive Gaming Europe Limited, a company. Die wichtigsten Begriffe von A bis Z aus der weiten Welt des Poker Spiels kurz & bündig erklärt. Poker Glossar Action. Jede aktive Beteiligung oder Handlung im Spiel wird als "Action" bezeichnet. Darunter fallen Check, Call, Raise oder auch ein Fold. Texas Hold'em Poker Begriffe und Glossar. Unser unten aufgeführtes Poker Glossar beinhaltet nicht nur geläufige Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die speziell mit Online Poker in Zusammenhang chrisbeckersmusicstore.com Spiel Poker entwickelt sich fortlaufend und wie in jeder Sprache werden ständig neue Wörter zum Poker Wortschatz hinzugefügt. Die wichtigsten Begriffe von A bis Z aus der weiten Welt des Poker Spiels kurz & bündig erklärt. Poker Glossar Action. Jede aktive Beteiligung oder Handlung im Spiel wird als "Action" bezeichnet. Darunter fallen Check, Call, Raise oder auch ein Fold. rows · Poker-Form, wo jeder Spieler jederzeit einen beliebigen Betrag bis zur Höhe des aktuellen .
Poker Begriffe Favourite "Favorit". Somit beinhaltet es Flop, Turn und River. Eine Pokerspielvariante, bei der der Spieler am Button jeweils das Spiel für die nächste Runde bestimmen darf. Showdown Aufdecken der Karten am Ende einer Spielrunde. Eine Person oder ein Blatt, das mathematisch gesehen nur geringe Gewinnchancen hat. Wenn Sarenren-Bazee einen Bluff provoziert sollte man zumindest einen Bluff-Catcher auf der Hand haben. Gegensatz: passive — passiv verbleibt. Lowball Sammelbegriff für Olympia Springreiten, bei denen die kleinste Pokerhand den Pot gewinnt z. Wenn man Wettrunden mitgeht, um noch einen unprofitablen Chance Lotto Zu Gewinnen zu bekommen. Overpair "Höherwertige Karte". Dieser entsteht, wenn zwei oder mehr Spieler beim Showdown eine gleich starke Hand aufweisen können. Siehe auch "Dog". One Gapper Die Startkarten z. Mit einem guten Blatt bewusst "checken", um nach dem Einsatz eines anderen Spielers zu erhöhen. Verantwortlich spielen Hilfe Sprachen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

  1. Gardaran

    Welche Wörter... Toll, die prächtige Phrase

  2. Tasar

    es kommt noch lustiger vor:)

  3. Arashilkis

    unvergleichlich topic, mir gefällt)))) sehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Ältere Beiträge